top of page

Rezension von Ciderexplorer: Apfeltau Der Milde

Natalia hat auf Ciderexplorer eine ausführliche, professionelle und bildhafte Rezension über Apfeltau Der Milde geschrieben. Der Text ist auf Englisch geschrieben. Unten findet ihr die deutsche Übersetzung der Rezension. Natalia ist sehr von dem Milden überzeugt und hat sich mehrfach nachgeschenkt. Das freut uns sehr! :-)


Vielen Dank an Natalia für die ausführliche Rezension! Besucht ihren Blog unter ciderexplorer.wordpress.com und folgt ihr auf Instagram und Facebook.


Rezension von Ciderexplorer (deutsche Übersetzung)

"Der Apfeltau Der Milde ist eines der Produkte, die ich auf der diesjährigen CiderWorld 2022 in Frankfurt aus Zeitgründen nicht probieren konnte. Nachdem ich meinen Bericht über den Besuch der CiderWorld'22 gelesen hatte, setzte sich Christian von Apfeltau mit mir in Verbindung und bot mir an, mir eine Probe zur Verfügung zu stellen. Wie könnte ich da nein sagen?


Apfeltau ist ein Hersteller aus einer typisch deutschen Apfelweinregion, Hessen, der dem traditionellen Apfelwein eine erfrischende Wendung gibt. Nach der Gärung wird der Apfelwein eingefroren, dann aufgetaut und so konzentriert, dass das Endprodukt einen Alkoholgehalt von 21 % aufweist! Ein Eis-Cider hat normalerweise einen Alkoholgehalt von 8-14%.

  • Unternehmen: Apfeltau

  • Herkunftsort: Hanau, Hessen, Deutschland

  • Äpfel: eine Mischung aus lokal angebauten Äpfeln

  • Alkoholgehalt: 21%.

  • Verpackungsart: 200ml Klarglasflasche mit Korken

  • Empfohlenes Glas: Tumbler

Aussehen: Gießt sich bernsteinfarben aus, ohne Schaum. Keine Anzeichen von Karbonisierung. Sehr vollmundig.


Aroma/Nase: Die Nase ist kräftig und reichhaltig. Die erste Note, die ich wahrnehme, ist getrockneter Pfirsich, getrocknete Aprikose, roter Apfel, Bratapfel und Alkohol.


Geschmack: Mein erster Geschmack ist nur leicht süß mit einer leichten zitronenartigen Säure. Am mittleren Gaumen: getrockneter Pfirsich, roter Apfel, Bratapfel, ein Hauch von Apfelkernen, Bitterkeit und Alkohol. Im Abgang eine leichte Note von apfelkernartiger Bitterkeit und Bratapfel.


Fazit / Beschreibung:

Eine Probe des Apfeltau Der Milde wurde mir vor ein paar Monaten zugesandt. Da ich dieses Produkt erst im November probiere zeigt, dass ich es mit der Probe nicht eilig hatte. Alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 20% schmecken meiner Meinung nach besser, wenn es draußen kalt ist. Und da es draußen -1 Grad Celsius hat und damit die Bedingungen perfekt sind, um ein solches Getränk zu probieren, geht's los mit einer Rezension.


Der Apfeltau Der Milde ist überraschenderweise ziemlich trocken, denn er hat nur einen Hauch von Süße, ist also in der Tat kein typischer Eis-Apfelwein. Der Geschmack ist sauber mit schönen Noten von verschiedenen Trockenfrüchten, die nicht nur durch eine gewisse Säure, sondern auch durch eine leichte Bitternote ausgeglichen werden. Darüber hinaus hinterlassen alle diese Noten eine Art Beschichtung in der Mundhöhle (muss an der hohen Dichte liegen), so dass das angenehme Trinkerlebnis, die schönen fruchtigen Noten und der ausgewogene Geschmack immer weitergehen.


Apfeltau behauptet auf ihrer Website, dass Der Milde für jeden Geschmack geeignet ist. Dem kann man kaum widersprechen. Ich habe auch ein kleines Geständnis zu machen. Ursprünglich wollte ich nur ein kleines Glas des Apfeltau Der Milde trinken. Aber da er mir so gut geschmeckt hat, musste ich mir noch ein weiteres Glas von diesem herrlichen Getränk einschenken. Und dann noch eins... Ich denke, das spricht für sich selbst. Ich würde mehr kaufen. 5/6 Punkten.


Verfügbarkeit: direkt bei Apfeltau


Preis: Christian hat mir eine Probe zur Verfügung gestellt."


ENDE DER REZENSION


Quelle: Dieser Post erschien als erstes im Original auf Englisch auf Ciderexplorer unter https://ciderexplorer.wordpress.com/2022/11/23/apfeltau-der-milde-2021/

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen